Heidi Horten Collection

Die österreichische Sammlerin Heidi Goëss-Horten hat im Zuge einer Revitalisierung und Neugestaltung im Innenhof des Hanuschhofs aus dem 1914 errichteten Stöckelgebäude ein privates Museum für die Heidi Horten Collection errichten lassen.

Unsere Aufgabe war als ARGE Partner der Firma Ing. Emmerich Csernohorszky GmbH die Errichtung der HKLS & MSR Anlagen.

Heizung/Kälte
Die Heizung und Kühlung erfolgt über die Fernwärme bzw. Fernkälte Wien. Die Kühlung der Technikräume wie Server und IT-Räume erfolgt über Fan Coils, welche über den Kälteverteiler versorgt werden.
Eckdaten:

  • Heizleistung 300 kW
  • Kühlleistung 300 kW
  • Fußbodenheizung 85 kW
  • Luftheizregister 162,5 kW
  • Fußbodenkühlung 42,3 kW
  • 2 Stück elektrische Torluftschleier
  • 4 Stück Fan Coils mit Gesamt 11,3 kW Kühlleistung

Lüftung
Zur optimalen Lüftung der sensiblen Bereiche des Museums wurde eine zentrale Lüftungsanlage mit nachgeschalteten Zonengeräten installiert. Über die einzelnen Zonen können die Bereiche Ausstellungsräume, Büros und Nebenräume individuell versorgt werden.

Die Nassgruppen werden über 2 Stück Rohrventilator entlüftet.

Eckdaten Lüftungsanlage

  • Gesamtluftmenge 23.350 m³/h
  • Zone 1: 5.100 m³/h mit Heiz- und Kühlregister
  • Zone 2: 16.170 m³/h mit Dampfbefeuchter, Heiz- und Kühlregister
  • Zone 3: 2.080 m³/h mit Dampfbefeuchter, Heiz- und Kühlregister

Kleinventilatoren
WCs Nord: 1.470 m³/h
WCs Süd: 120 m³/h
E-Technikräume: 210 m³/h

Sanitär
Zusätzlich kümmerten wir uns um eine Installation einer dezentralen Warmwasserbereitung mit elektrischen Durchlauferhitzern und einer Gesamtleistung von 294,6 kW. Es wurde eine konventionelle Dachentwässerung hergestellt.

©Rendering: the next ENTERprise architects, Courtesy Heidi Horten Collection ©Fotos: Stefan Oláh, Courtesy Heidi Horten Collection.

Scroll to Top

Die wesentliche Beteiligung an der oberösterreichischen Mess- und Regeltechnik-Firma NIC Building Systems GmbH ermöglicht es uns, auch funktionelle Gesamtlösungen anzubieten und damit auch ein kompetenter Partner für die Technik der Zukunft zu sein.